Anxiety related procrastination - Wenn die Dinge die wir bewegen wollen uns lähmen

Wie kann man angstbedingtes Zögern und Prokrastination überwinden und Dinge bewegen? Diese Session erklärt den Hintergrund und Mechanik von anxiety related procrastination und wie wir trotzdem aufstehen, eingreifen, und für Dinge die uns am Herzen liegen einsetzen können.

Wir wollen Dinge bewegen, verändern, oder einfach nur eine Deadline einhalten – doch dann kommt die Angst und hindert uns ziemlich gut daran überhaupt irgendwas zu schaffen. Prokrastination und Gelähmtheit durch die eigene Angst, Herauszögern bis es eh zu spät ist: Das mag vielen nicht unbekannt vorkommen.

Diese Session beschäftigt sich einerseits mit dem Hintergrund dieser Angst und Stress, wie wir dagegen vorbeugen oder sogar Angst und Stress in Produktivität und Kreativität umwandeln können – analog wie digital. Wie können wir dafür sorgen dass Sorgen und Ängste uns nicht lähmen sondern uns Antrieb geben etwas zu bewegen? Wie können wir in einer Zeit die so sehr politisches Aufrütteln und Aufstehen nötig hat genau dies beherzt?

 

Diese Session ist Teil des re:health Tracks, der von BARMER präsentiert wird.