Will there be a shared vineyard in the smart city?

Städte sind die Inkubatoren von Innovationen in Architektur und Infrastruktur, zukünftigen Lebenswelten und Mobilitätssystemen. In ihnen bringen digitale Vernetzung, Automatisierung und veränderte Lebensstile neue Mobilitätslösungen hervor. Wir zeigen in einem realistischen Zukunfts-Szenario, wie Leben, Arbeiten und Mobilität in einer europäischen Stadt der Zukunft aussehen könnten.

Mit einer dialogisch-interaktiven Darstellung wollen Bettina Ludolf, Daimler Future Innovation und Ralf Lamberti, Daimler Intellectual Property, Trends & Innovation einen Einblick in die Smart Cities der Zukunft geben.

In fernen Ländern wie China oder Indien werden “smart cities” mit den neusten technologischen Errungenschaften von Grund auf neu gebaut. Europäische Städte sind internationale Vorbilder, wenn es darum geht, die Vorteile der gewachsenen funktionsgemischten und kulturell vielfältigen Stadt in einem „Retrofit-Ansatz“ mit dem technischen Fortschritt in Architektur, Produktion und Mobilitätssystemen zu verknüpfen.

In der europäischen Stadt der Zukunft werden neue digitale Technologien, Vernetzung und Automatisierung von Verkehrsmitteln zu mehr Komfort und höherer Effizienz in den Mobilitätssystemen beitragen.

Einige dieser Entwicklungslinien sind heute in ersten Zügen erkennbar:

Städte werden in der Infrastrukturplanung die dritte Dimension noch stärker nutzen und den Verkehr auf mehrere Ebenen verteilen.

Busse werden elektrisch und automatisiert nachfrageabhängig auf flexiblen Routen fahren.

car2go Fahrzeuge transportieren nicht nur Personen, sondern werden zu mobilen Paketstationen. In Zukunft werden Personen- und Gütertransport noch enger miteinander verschmelzen.

Mobilitätsdienstleistungen wie moovel erschließen schon heute Mobilitätsketten, die auf individuelle Präferenzen eingestellt sind. „Shared use“ wird sich in Zukunft weiterentwickeln. Robotaxis, die auf bestimmten Strecken voll autonom fahren, werden Mobilitätswünsche flexibel erfüllen und die Flotte stehender Fahrzeuge reduzieren.

Und wie sieht das Gesamtbild aus? Wir zeigen es Ihnen!